Acrylmalerei und mehr
Acrylmalerei und mehr
Stadt-Spiegel:
Explosion der Farbwelt ( Auszug )
Kräftige strahlende Farben - ein prägendes Element des künstlerischen Wirkens von Rainer Käsmacher. Unterschiedlichste Materialien und Untergründe werden in den meist abstrakten Werken des Mitfünfziger in Einklang gebracht.
Die Bilder, fast alle mit Acrylfarbe gemalt, spiegeln die Raffinesse der Farben im Zusammenspiel mit willkürlichen und unwillkürlichen Formen wieder.
Da werden der 11. September und Ground Zero, Urlaubseindrücke, Urtiergebilde,
geometrische Formen aber auch Fantasiekreationen künstlerisch verarbeitet.
"Die Menschen lieben die Abwechslung und wollen auch beim Bild betrachten Spannung und sollen nicht denken, ' Wenn du ein Bild gesehen hast, hast du alle gesehen' ".
Rheydter Nachrichten:
Ein voller Erfolg
war die Vernissage des Rheydter Künstlers Rainer Käsmacher am 12. März 2006 in der Bildergalerie Rheydt auf der Dahlener Straße 162 - 164.
Ein illustres Publikum wurde in der Galerie mit einem Glas Sekt durch die Welt der Farben und Kunst geführt. Der Künstler stand den Interessenten für Fragen über z. B. Maltechniken, Malgründe, Motive etc. zur Verfügung.
Viele Besucher waren von der Motivvielfalt sowie von den harmonierenden Farben der meist in Acryl gemalten Bilder sehr angetan. In der Ausstellung waren die verschiedensten Stilrichtungen, von abstrakt, expressionistisch, gegenständlich sowie surrealistisch, zu betrachten. Erstmalig ist vom Künstler eine Montage "PINBALL", die aus Marmor , Edelstahl und Holz besteht, zu sehen. Laut seiner Aussage wird sie nicht die letzte aus seiner Hand sein.
Stimmen und Zitate der Presse:
In den Werken, so der Autodidakt, haben unterschiedlichste Materialien und Untergründe eine Symphonie des Einklang gefunden. In den Bildern, so die Aussage des Künstlers, sind für ihn Raffinesse der unterschiedlichsten Farben miteinander, aber auch die willkürlichen und unwillkürlichen Formen im Zusammenspiel, ausschlaggebend.
Seine Weiterentwicklung brachte es mit sich, dass auch schon einige Skulpturen und Montagen zu besichtigen sind. Die Arbeiten stellen zum Teil ein konträres Bild der beruflichen Vergangenheit dar.
Stadt- Spiegel
Wechselbad der Emotion
Zu einem "Wechselbad der Emotionen" - so der Titel seiner Ausstellung - lädt Künstler
Rainer Käsmacher von Dienstag, 6. März, bis Samstag 14.April 2007, in die Stadtteilbibliothek Rheydt Am Neumarkt ein.Dienstags bis Freitags von 10.oo - 18.oo Uhr, sowie Samstags von 10.oo - 13.oo Uhr, sind die Werke des Rheydters zu sehen.
Der 52-jährige Autodidakt entwickelte erst nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben
seinen eigenen Malstil. Dabei sind kräftige strahlende Farben ein prägendes Element seines künstlerischen Wirkens. Seit 1998 arbeitet Käsmacher als freischaffender Künstler und stellt nun seine Bilder hauptsächlich mit Acrylfarbe gemalt, in Rheydt aus.
Kunst voll Emotionen
Unter dem Titel " Wechselbad der Emotionen " zeigt die Stadtbibliothek Rheydt bis einschließlich Samstag, 14. April, Arbeiten des heimischen Künstlers Rainer Käsmacher.
Die Werkschau ist zu sehen während den Öffnungszeiten der Stadtteilbibliothek Rheydt,
Am Neumarkt 8 (Karstadthaus).Di.-Fr.von 10 bis 18 Uhr und Sa. von 10 bis 13 Uhr.
Die Kunst und neben der Malerei auch zunehmend die Arbeit an Skulpturen und Objekten wurden für den Rheydter zu einem wesentlichen Bestandteil seines Lebens.
Seit 1998 ist Rainer Käsmacher als freischaffender Künstler mit eigenem Atelier in Rheydt tätig.
Ausstellung wurde bis 02. Mai '07 verlängert.
RHEINISCHE POST
Lokale Kultur
Bilder von Rainer Käsmacher im Sportstudio
Vom 26. August bis zum 08. Oktober präsentiert das Giesenkirchener Sportstudio Saphir an der Konstantinstraße 2 eine Ausstellung. Zu sehen sind Bilder und Skulpturen des Rheydter Künstlers Rainer Käsmacher. Bereits vor zwei Jahren hatte der 53-jährige im Sportstudio Saphir ausgestellt.
Eröffnung Sonntag, 26. August 2007, 16 Uhr.
Extra Tipp
R. Käsmacher: Ausstellung 26.August 2007
Mönchengladbach. Am heutigen Sonntag wird von 16 -18 Uhr im Sportstudio " Saphir ",
Konstantinstraße 2-16, eine Ausstellung mit Werken des Rheydter Künstlers Rainer Käsmacher eröffnet.Unter dem Motto " Skulpturen-Farben-Emotionen " zeigt Käsmacher eine breite Palette seines Oevres von abstrakten Werken bis zu figurativen Arbeiten.
Die Bilder und Skulpturen sind noch bis zum 8. Oktober im " Saphir " zu sehen.
Stadt-Spiegel
Farben und Emotionen -
Am Sonntag den 26. August, 16-18 Uhr, eröffnet der Rheydter Künstler Rainer Käsmacher
im " Saphir " Sportstudio, Konstantinstraße, seine Ausstellung mit Bilder und Skulpturen.
Unter dem Motto " Skulpturen-Farben-Emotionen".
WAZ
Ausstellung und Tag der offenen Tür im Martha-Grillo-Heim ( DRK-Haus ) -siehe Fotos 2 -
Künstler bringen Kunst zu Senioren
Oberhausen, 25.11.2007, Sara Kerbusk „In erster Linie ist dies ein schöner Tag für unsere Besucher”, sagt Heimleiterin Erna Kropfgans über den Tag der offenen Tür im Martha-Grillo-Seniorenzentrum.
v.l : Simona Wehling - Malerei, Rainer Käsmacher -Skulpturen, Bianka Schüssler - Malerei
„Im Altenheim sind sie isoliert”, bringt es Erna Kropfgans auf den Punkt, aber: „Da unsere Bewohner nicht mehr in Galerien und Museen gehen können, bringen wir die Kunst eben zu ihnen.” Drei Künstler stellten in Räumen und Fluren des Zentrums ihre Werke aus. Rainer Käsmacher zeigte etwa seine Skulptur „Überdachter Zusammenhalt”, ein futuristisch anmutendes Objekt aus Granit, Glas und Stahlblech. Für ihn macht es keinen Unterschied, für Senioren oder jüngere Menschen auszustellen: „Der Zugang zur Kunst ist bei Senioren so unterschiedlich wie in anderen Generationen auch.” Weiterhin stellten Bianka Schüssler aus Frankfurt und Simona Wehling aus Neukirchen-Vluyn ihre Bilder aus. Simona Wehlings Werke werden weiterhin im Seniorenzentrum zu sehen und kaufen sein. Der Tag der offenen Tür sollte auch wirklich ein Tag der offenen Tür sein: „Jeder Wohnbereich ist offen, bietet etwas anderes an”, erklärt Sabine Dominik-Tinnefeld, Leiterin des Sozialen Dienstes. So strömten durch das ganze Gebäude verschiedene Gerüche von der Süße frischer Waffeln bis hin zum herben Geruch von Tannenzweigen, aus denen Floristin Tina Osing vor Ort weihnachtliche Gestecke machte, die dann später auch die Wohnbereiche verschönern sollen . . .
Bistrum
Bilder in der Klinik (Franziskushaus der Kliniken Maria Hilf) -siehe Fotos1-
Käsmacher-Ausstellung im Gladbacher Maria Hilf
"Och, alle Bilder sind weg." Die kahlen Wände im Zentrum für Kontinenz und Neuro-Urologie im Franziskushaus der Mönchengladbacher Kliniken Maria Hilf gefielen den Kindern gar nicht. Eine Woche später, nach dem Bilderwechsel, war alles wieder bunt. "Wir haben viele kleine Patienten, die sich von den Gemälden inspirieren lassen. Wir planen, demnächst einen Malwettbewerb für Kinder zu starten und die Ergebnisse auszuhängen", erzählt Chefarzt Dr. Albert Kaufmann. Er eröffnete am 20. November die Ausstellung mit Bildern des Mönchengladbacher Künstlers Rainer Käsmacher. Dessen großflächige Darstellungen sind schon vom Optischen her ein "Guck-maI-hin" nicht nur für die kleinen Patienten. Denen hat es besonders der eine ganze Wand bestückende "Delfin", der aber ein junger Wal ist, angetan. Auch der Krake oder ein merkwürdiges Fabelwesen sind etwas für die kindliche Fantasie. Aber der 53-jährige ehemalige BMW Verkäufer, krankheitsbedingt im Ruhestand lebend, zeigt auch eine Vorliebe für Figürliches wie schlanke Afrikanerinnen oder eine "auf schön" gemalte Nofretete. "Jeder hat seine eigene Art, Kunst zu verarbeiten. Ich versuche, meine Betrachtungsweise zum Ausdruck zu bringen", sagt er. Die Ausstellung endet am 20. März 2008. Hildegard Kremer
RHEINISCHE POST
Lokale Wirtschaft / Lokales 6. Mai 2008
Künstler Rainer Käsmacher überreichte Jürgen Broisch ein gemaltes Bild, auf originalem
Jute - Kaffeesack, zur Eröffnung der Kaffeerösterei. (im Hintergrund zu sehen)
Kaffeerösterei " Coffe in" 41236 Mönchengladbach, Dahlenerstraße 84 /
RHEINISCHE POST

Dreiklang beim Kulturtag in Wassenberg

VON CARSTEN PREIS - Wassenberg ( RPO )
Lesungen, Ausstellungen und Musik - das gab es beim Kunst- und Kulturtag in Wassenberg zu erleben.
Über fast den gesamten Wassenberger Burgberg zog sich die Ausstellung der Künstler. Von Malerei über ausdrucksstarke Stelen aus Holz und
Metall bis zu Installationen reichte die Bandbreite.
........Neben dieser Neuerung hatte das Organisationsteam um Eva-Stefanie Mosburger-Dalz (Konzept) ein breites Programm zuammengstellt.
Manches dabei wirkte skurril wie etwa die Arbeiten von Künstler Rainer Käsmacher aus Mönchengladbach. Er kombiniert im Stil des Assemblage
Alltagsgegenstände und erschafft aus ihnen etwas Neues. Aus einem Schuhlöffel, einem Flaschenkühler, Edelstahlrohr, Holzwurzel und Salzstreuern,
wird so ein Fantasiewesen. Das seien Objetke, die von den Beobachtern erst entdeckt werden müssten und in denen sie sich selbst mit einbringen
können, erläutert Käsmacher.

Hier finden Sie mich

Atelier RK

Rainer Käsmacher

Friedrich-Ebert-Straße 53

41236Mönchengladbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 173 2 53 71 11

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Bilder- Skulpturen - Emotionen